Was Man Über Hundeversicherungen Wissen Muss

hundeversicherungVielleicht wollen Sie sich gerade ein Hund anschaffen, oder sind schon stolzer Besitzer eines Hundes.
Dann sollten Sie sich ernsthaft mit dem Thema Hundeversicherung beschäftigen. Denn haben Sie sich schon einmal überlegt, wer für die Schäden bezahlt, die ihr Hund verursachen könnte. Viele Hundebesitzer sind meist in den Irrglauben, dass ihre private Haftpflichtversicherung diese abdecken. Das ist völlig falsch.

Eine private Haftpflichtversicherung kommt für die verursachten Schäden ihres Hundes nicht auf. Damit Sie vollständig geschützt sind brauchen Sie eine Hundehaftpflichtversicherung.

Wieso eine Hundeversicherung?

Jetzt denken Sie einmal daran, was ihr Hund alles anstellen könnte. Ein Hund ist unberechenbar, auch wenn Sie meinen er ist gut erzogen. Von kleinen Bagatellen bis große Katastrophen ist alles möglich. Was ist, wenn ihr Hund plötzlich einen Menschen beißt. In diesem Falle müssten Sie die Kosten voll übernehmen. Ihr Hund könnte sich von der Leine reißen und einen Verkehrsunfall verursachen. Diese Kosten könnten Sie nicht mehr tragen. Wenn solche Dinge passieren, stehen Sie vor einem großen Problem. Es müssen ja auch nicht gleich die schlimmsten Befürchtungen eintreten. Auch kleine Schäden sind durch eine Hundehaftpflichtversicherung abgedeckt. Das unliebsame Pfützchen auf der Decke ihres Nachbarn als auch die Dreckspuren an der Kleidung Fremder. Wie schnell passieren solche Dinge.

Eine Hundeversicherung, speziell eine Hundehaftpflichtversicherung, funktioniert im Grunde genauso wie eine private Haftpflichtversicherung. Der Versicherungsschutz sollte mit einer Deckungssumme um die drei Millionen liegen. Das kostet Sie aber nicht so viel, wie Sie jetzt vielleicht denken. Eine Hundehaftpflichtversicherung kostet je nach Hunderasse zwischen fünfzig und hundert Euro im Jahr. Das ist nicht viel im Vergleich, zu dem was Sie im Schadensfall bezahlen würden.

Es gibt viele Versicherungen die eine Hundeversicherung anbietet. Vergleichen Sie diese in Ruhe, denn wie bei allen Versicherungen, sind die Konditionen unterschiedlich. Dadurch kann einiges an Geld gespart werden. Gehen Sie kein Risiko ein und nutzen Sie ihre Chance sich abzusichern. Sie fahren ja auch nicht Auto, ohne sich mit einer Versicherung abgesichert zu haben. Man kann im Leben nie genau wissen, was passieren wird. Natürlich hofft jeder Hundebesitzer, dass nie so etwas geschieht, doch mit einer Hundehaftpflichtversicherung sind Sie auf der sicheren Seite.

Hundehaftpflichtversicherungen – So Schützen Sie Ihren Liebsten

Die meisten Menschen haben eine Haftpflichtversicherung weil sie wissen wie wichtig diese ist. Genauso ratsam wäre es, eine solche Versicherung für Ihren Liebling abzuschließen. Das beliebteste Haustier des Menschen ist der Hund. Man nimmt ihn geradezu überall mit hin und Gefahren gibt es viele. Er ist ein ständiger und treuer Begleiter und gerade deswegen ist es so wichtig ihn zu versichern. Abgedeckt sind zum Beispiel unter anderem Personenschäden oder Sachschäden. Angenommen Ihr Vierbeiner möchte über die Straße weil er seine langjährige Hundefreundin gesehen hat und es kommt zu einem Verkehrsunfall, dieser Schaden der am Auto entstanden ist, ist durch die Versicherung abgedeckt. Auch ein Fahrradfahrer der große Angst vor Hunden hat und durch seine Panik vom Rad fällt ist versichert. Es darf nicht sein das solche Situationen einen in den finanziellen Ruin treiben. Die anfallenden Kosten können sehr schnell sehr hoch werden. Deswegen sollte man es sich nicht zweimal überlegen eine Versicherung abzuschließen.

Vergleichen sollte man natürlich immer. Es gibt günstige und teure. Die teureren sind nicht immer die besseren. Die Preise liegen bei 3,25 Euro im Monat bis hin zu 40 Euro und mehr. Wem sein Bello alles bedeutet der überlegt sich eine Hundehaftpflichtversicherung kombiniert mit einer Hundekrankenversicherung abzuschließen. Denn auch der Hund ist vor Krankheit nicht bewahrt. Ein weiterer Vorteil ist das auch im Urlaub ihr kleiner oder großer Hund versichert ist. Wie schnell passiert auch beim Toben in einer Wohnung von Freunden ein kleines Missgeschick. In diesem Fall können Sie ganz beruhigt sagen “Kein Problem unsere Versicherung zahlt das” Schon ist der Frieden wieder hergestellt. Die Gefahr wenn man keine Versicherung hat ist nicht zu unterschätzen. Die Kosten können die 1000 Euro Grenze weit überschreiten. Das Risiko ist zu hoch ein Leben lang für die Schäden die vom Hund verursacht wurden aufzukommen. Insbesondere Personenschäden. Mit einer solchen Versicherung werden Sie ein entspannteres Leben mit Ihrem Hund führen. Und nun viel Spass mit ihrem Vierbeiner.

Weitere Artikel :