Vorstellung Hundeversicherungen

HundeversicherungFür fast jedes Tier gibt es verschiedene Versicherungen. Eine der häufigsten Versicherungen sind immer noch die Hundeversicherungen . Der “treueste Begleiter des Menschen” ist sehr gut aber manchmal auch sehr teuer zu versichern.

Es gibt vier verschiedene Hundeversicherungen, die am meisten abgeschlossen werden. Die Lebensversicherung für Hunde ist eine Versicherung vergleichbar mit der Lebensversicherung für Menschen. Ein monatlicher Betrag wird bis zum Tode des Tieres einbezahlt und dann als gesamte Summe nach dem Tode als Prämie ausbezahlt. Ob diese Versicherung Sinn macht oder abgeschlossen werden soll, muss jeder Hundehalter für sich selbst entscheiden. Zu Lebzeiten des Hundes hat man aber keine Vorteile durch diese Versicherung.

Hundehaftpflichtversicherung

Die Hundehaftplichtversicherung ist Pflicht und dient als Absicherung, wenn der eigene Hund etwas kaputt macht oder gar zubeisst. Wird durch den Hund z.B. ein Autounfall verursacht , muss die Versicherung zahlen. Dabei gibt es einige Dinge zu beachten. Die Versicherungsgesellschaft fragt im Schadensfall meist nach Leinenführung, es muss nicht bezahlt werden, wenn der Hund nicht angeleint war. Ausserdem werden keine Schäden im eigenen Haus, eigener Mietwohnung oder an einem vorhandenen Zweithund bezahlt. Kampf- oder Listenhunde werden oftmals gar nicht bei den Versicherungen aufgenommen, da das Risiko eines Zwischenfalls als höher eingestuft wird.

Hundekrankenversicherung

Eine sehr oft abgeschlossene Hundeversicherung ist die Krankenversicherung. Bei dieser Versicherung wird ein Beitrag bis zu sechshundert Euro je nach Versicherungsgesellschaft im Jahr bezahlt. Enthalten sind darin alle Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen. Die Kosten für Impfungen und sonstige Untersuchungen liegen bei einem gesunden Hund bei ungefähr einhundert Euro im Jahr. Hat man sonst keine Tierarztkosten bezahlt man eindeutig zu viel Beitrag. Allerdings gibt es auch die Option einer höheren Kostenerstattung , wenn man das Jahr zuvor die Versicherung nicht in Anspruch genommen hat. Somit wird man auch belohnt. Viele Hundebesitzer sparen auch einfach einen festen Betrag auf ein Konto, das im Falle eines Tierarztbesuchs in Anspruch genommen wird.

Hunde-OP-Versicherung

Hunde OP VersicherungDie Hundeversicherung, die am meisten zu der Hundehaftpflicht dazu genommen wird, ist immer noch die OP-Versicherung. Diese Versicherung deckt Behandlungen ab, die für den Hund lebensnotwendig sind. Jede Versicherungsgesellschaft hat eine eigene Liste , die angibt, was genau alles bezahlt wird. Diese Listen sind relativ lang und ausführlich. Erbliche Krankheiten wie z.B. HD oder Sterilisation oder Kastration werden nicht bezahlt. Nach Abschluß des Versicherungsvertrages , bei dem Hunde vom 3. Lebensmonat bis zum hohen Alter versichert werden können, gilt eine Wartezeit von dreißig Tage. In diesen dreißig Tagen sollte man keine Ansprüche gelten machen, sonst kann die Versicherungsgesellschaft den Vertrag sofort fristlos kündigen.

Aufpassen sollte man auch bei den 1-fach, 2-fach oder 3-fach Sätze der Gebührenverordnung der Tierarztkosten. Versicherungen bieten verschiedene Sätze an. Jeder Tierarzt hat das Recht , seinen Satz der Gebührenverordnung ( Höhe der Rechnung) selbst zu bestimmen. Am Wochenende oder je nach Lage der Tierarztpraxis steigt der Gebührenverordnungssatz. Deshalb lieber den höchsten Satz der Gebührenverordnung versichern.

Hunde bis zum 6.Lebensjahr bekommen im Krankeitsfall 100% Kostenerstattung, ältere Hunde über sechs Jahre bekommen immerhin noch 80%. Die monatlichen Kosten für diese Versicherungsart betragen ca. zwanzig bis fünfundzwanzig Euro. Bei zwei oder mehreren Hunden bekommt man meist Ermäßigungen im monatlichen Beitrag.

Bei zuvielen Inanspruchnahmen dieser Versicherung kann die Versicherungsgesellschaft den Beitrag erhöhen oder auch den Vertrag kündigen. Da aber die Kosten für eine Not-OP leicht die tausend Euro überschreiten können, und meistens auch die Vorsorge und Nachsorge sowie Medikamente bezahlt werden, ist diese OP-Versicherung sehr sinnvoll für jeden Hundehalter.

Weitere Artikel :